Spendenübergabe an Schulen

Eine freudige Nachricht

Eine freudige Nachricht zum Jahresanfang erhielten die Schulleiter der Alemannen-Realschule, des Markgräfler Gymnasiums und der kaufmännischen Schulen Müllheim in Form eines Briefes mit einer Spendenankündigung über jeweils 2.500€ von der Volksbank Müllheim. Ausgeschüttet wurden die Spendengelder vom Gewinnsparverein Südwest, bei dem viele Kunden der Volksbank Müllheim Lose im Wert von 5€ pro Monat besitzen. Von diesen Losen werden 4€ gespart und am Jahresende dem eigenen Sparkonto gutgeschrieben. Mit 1€ "Loseinsatz" besteht die Chance auf attraktive Gewinne, wie z.B. Autos, Fernreisen und Geldbeträge von bis zu 25.000€. Ein Viertel dieses Loseinsatzes, also 25 Cent pro Monat und pro Los, wird den Banken für die Weiterleitung an gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Institutionen einmal jährlich als Spenden zur Verfügung gestellt.

Dieses Jahr sollte ein Großteil des Spendenbetrags an diejenigen Schulen verteilt werden, mit denen die Volksbank Müllheim seit Jahren erfolgreiche Bildungspartnerschaften pflegt.
Die Spenden entgegen genommen haben Herr Andreas Gorgas, Rektor des Markgräfler Gymnasiums, Herr Amadeus Saier, Konrektor der Alemannen-Realschule sowie Herr Josef Schlegel, Konrektor der kaufmännischen Schulen. Alle drei hatten schon konkrete Überlegungen zum Einsatz der Spendengelder: In der Alemannen-Realschule soll dieses Geld ein Grundstock für die Einrichtung eines Schülercafés sein, das Markgräfler Gymnasium möchte mit der Spende Sitzgruppen außerhalb der Klassenzimmer für die Schüler, z.B. zur Nutzung bei Gruppenarbeiten, einrichten und in den kaufmännischen Schulen sollen von diesem Geld Sportgeräte angeschafft werden.

Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Müllheim, Herr Rudolf Köpfer, freute sich sehr über den nachhaltigen Einsatz der Spendengelder, da bei allen Einsatzzwecken die Schülerinnen und Schüler über mehrere Jahre von den Anschaffungen profitieren werden.

Das Bild zeigt von links: Frau Diana Schmidt, Herrn Amadeus Saier, Herrn Josef Schlegel, Herrn Andreas Gorgas, Herrn Rudolf Köpfer.